02.06. Kreuzfahrt News – Schlagzeilen des Tages

Kreuzfahrt Nachrichten

Kreuzfahrt Nachrichten
Kreuzfahrt Nachrichten
  • Nachrichten…….Carnival Cruise Line setzt ab sofort Wärmebildkameras ein um bei Crew und Passagieren Temperaturauffälligkeiten schneller feststellen zu können. Carnival will ab dem 01.08. ab Miami und Galveston starten
  • Trotz vieler Meldungen die einzelne Medien platziert haben, ist ein Neustart bei Tui Cruises derzeit zwar in Planung aber noch nicht bestätigt. Das ergab eine Nachfrage bei Tui Cruises. Anderslautende Meldungen sind reine Spekulation.
Kreuzfahrt Nachrichten – täglich aktuell die Schlagzeilen des Tages
  • Norwegian Cruise Line hat ein detailiertes sehr umfangreiches Hygieneprotokoll entwickelt. Bis hin zum teuren Einbau von medizinischen Filtersystemen.
AIDA Fan Aktion mit erstaunlichem Ergebnis
  • Unser Fanaktion über Pfingsten, diesmal zu AIDA Cruises hat erstaunliches hervorgebracht. Eine Fanfamilie hat zu Hause in einem Zimmer eine ganze Kabine nach gebaut. Damit kann sich die Familie nach eigenen bekunden selbst immer in Urlaubsstimmung versetzen. Wer glaubt des es nicht geht, sollte sich das mal ansehen!
  • P & O Reiseabsagen: P & O hat nun alle weitere Abfahrten bis Mitte Oktober abgesagt weil man sich darauf konzentrieren möchte für den Neustart Protokolle in Zusammenarbeit mit allen wichtigen öffentlichen Behörden vor zubereiten.
  • Anssonius Kiellegungszeremonie Heute hatte das neueste Schiff von Oceanwide Expeditions die m/v Janssonius seine Kiellegungszeremonie, das traditionelle Schiffbauereignis, das den offiziellen „Geburtstag“ eines Schiffes markiert. Diese Zeremonie fand auf der Brodosplit-Werft in Split, Kroatien, statt und feiert den offiziellen Baubeginn von Janssonius.
  • Kreuzfahrt Nachrichten…..Unsere Spendenaktion ist leider bisher nicht so erfolgreich, obwohl es viele Audrufe gibt. Für Frahen zu dieser Aktion stehenn wir hier immer gerne zur Verfügung und vielleicht haben Sie ja doch 10 Euro übrig.
  • Auch China bereitet sich wieder auf das Kreuzfahrtgeschäft vor und hat erste Genehmigungen für Inlandsgesellschaften erteilt den Betrieb wieder auf zunehmen. Das Passagieraufkommen unterliegt stregen Kontrollen und ist auf 50% der Kapazitäten beschränkt. Das Projekt das Kreuzfahrten „ins Nirgendwo“ anbieten soll, ist jetzt in der Testphase. Ausländische Anbieter wie Costa oder MSC sind nicht zugelassen. Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.