DER Touristik schliesst 40 der eigenen Reisebüros

Kürzungen gab es auch schon im Veranstalterbereich der DER Touristik Nun wird die Rewe-Tochter 40 ihrer 500 eigenen Reisebüros nicht weiterführen.

Betroffen sind 82 Vollzeitstellen und eine ungenannte Zahl Teilzeitangestellter und Azubis.

Es soll möglichst sozialverträglich Stellenabgebaut werden, auch von Versetzungen ist die Rede. Den Azubis wird man andere Ausbildungsstellen anbieten.

Die Verkleinerung des Filialnetzes sei aufgrund des coronabedingten Buchungseinbruchs unumgänglich, sagt Andreas Heimann, Geschäftsführer DER Reisebüro. Auch die Tui AG hat in diesem jahr Fillialen geschlossen.

Wie und wann es nun weiter geht hängt von der Politik ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.