DB tief betroffen über Zugunglück bei Hordorf

Nach dem Zusammenstoß eines Nahverkehrszuges des HarzElbeExpress (Veolia) mit einem Güterzug der Verkehrsbetriebe Peine Salzgitter hat DB-Chef Grube Kontakt mit den Unternehmen aufgenommen und seine Hilfe angeboten.

Grube: „Wir sind tief betroffen und unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Verletzten. Ein solches Unglück erschüttert alle Eisenbahner. Selbstverständlich werden wir alles uns Mögliche tun, um die am Unfall Beteiligten zu unterstützen.“

Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.