Costa Smeralda Passagiere sitzen wegen Coronavirus fest!

Costa Smeralda
Costa Smeralda

Etwa 7000 Personen dürfen derzeit die Costa Smeralda in Italien nicht verlassen.

Wegen des Verdachts auf das Coronavirus sitzen tausende Passagiere an Bord des Kreuzfahrtschiffes im Hafen der italienischen Stadt Civitavecchia fest.

Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet, soll eine Reisende aus der chinesischen Sonderverwaltungszone Macao entsprechende Symptome gezeigt haben, Die Reederei bestätigt diesen Vorgang.

Die Frau sei an Bord medizinisch versorgt und dann isoliert worden sein. Ein Bluttest steht noch aus und das Ergebnis wird für den Nachmittag erwartet.

Die italienischen Behörden haben alle Landgänge vorerst gesperrt. Das macht Sinn denn von Civitavecchia aus fahren viele Gäste nach Rom! anlief.

costa startet wieder


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.