Carnival Cruises hat 10 Milliarden Dollar durch Covid verloren

Carnival Cruise Line hat das Jahr 2020 mit einm Verlust von 10 Mrd. US Dollar abgeschlossen. Zur Carnival Unternehmensgruppe gehören auch die In Deutschland bekannte AIDA Cruises und Costa Cruises. Aber auch Cunard Line oder Holland Amerika.

Die Carnival Gruppe hat in 2020 15 Schiffe abgebaut, 4 weitere sollen noch folgen.

CEO Arnold Donald dazu: „Dank der starken Maßnahmen, die wir ergriffen haben, mit Budgetmanagement und Kapazitätsreduzierung, sind wir jetzt gut positioniert, um Marktanteile zurückzugewinnen und schlanker und effizienter wieder aufzutauchen und unsere Position als Branchenführer zu stärken“

Carnival Cruise Line hat derzeit 87 Schiffe in der Flotte. Dazu gehören die neusten umweltfreundlichsten Schiffe der LNG Klasse. AIDAnova, AIDAcosma, Mardi Gras, Costa Smeralda und die Costa Toscana.

Carnival möchte nun zum März hin ebenfalls wieder weltweit beginnen, betont aber das auch eine weitere Durststrecke (Jahr) kein Problem ist.

Kommt auch in unsere Carnival Facebook Gruppe (deutsch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.