Britische Regierung begrenzt die Anzahl der Passagiere

Maximal 1000 Passagiere oder 50% Auslastung, ist die neue Regel für Kreuzfahrten in England. Die britische Regierung reagiert damit auf den großen Run in internationaler Reedereien auf die britische Insel, die Kreuzfahrten als Inlandsreisen erlaubt hat. Jetzt müssen einige Reeder Ihre Kapazitäten noch einmal korrigieren und vielleicht auch Gäste wieder umbuchen. Ob MSC Cruises mit nur 1000 Passagieren auf der Virtuosa fahren kann oder die Scarlett Lady damit klar kommt?

Diese Regelung soll vorerst bis zum 21.06. gelten. Ob diese Regel verlängert wird ist derzeit unklar.

Zusätzlich gelten auch weiter Kontaktbeschränkungen. Nicht mehr wie 6 Personen oder 2 Haushalte in Innenräumen. Das bedeutet auch strenge Maßnahmen an Bord der Schiffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.