Benzin deutlich zu teuer – ADAC: Trotz billigeren Öls kaum veränderte Spritpreise

Trotz des spürbar gesunkenen Rohölpreises verharren die Kraftstoffpreise in Deutschland weiter auf extrem hohem Niveau. Wie die Auswertung des ADAC Online-Preisvergleichs unter www.adac.de/tanken zeigt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im bundesweiten Mittel 1,659 Euro. Gegenüber der Vorwoche ist dies ein Rückgang von 0,3 Cent. Diesel verteuerte sich sogar um 0,1 Cent und kostet im Schnitt 1,503 Euro. Nach Ansicht des ADAC sind damit die Kraftstoffpreise zurzeit eindeutig zu hoch.

Anlass zur Kritik bietet jedoch nicht nur das insgesamt überzogene Preisni-veau, sondern auch die zusätzliche Verteuerung von Super E5. Laut ADAC haben die Ölkonzerne den Aufschlag für Benzin mit fünf Prozent Ethanolanteil (Super E5) gegenüber Super E10 zeitgleich auf vier Cent vergrößert. Die seit vielen Monaten geltende Differenz von drei Cent zwischen den beiden Otto-Kraftstoffen war aus Sicht des ADAC noch angemessen.

Detaillierte Informationen zu den aktuellen Kraftstoffpreisen und zum Kraftstoffmarkt gibt es unter www.adac.de/tanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.