AIDA jetzt Ganzjahres Einsatz im Norden

AIDA Cruises, das führende deutsche Kreuzfahrtunternehmen, gab heute erste Einzelheiten zum Einsatz seiner neuen in Japan beauftragten Schiffe bekannt. In einer Videobotschaft stellte Michael Thamm, President von AIDA Cruises, unter anderem technologische Innovationen und Entscheidungen vor, die vor allem die Energiebilanz der Schiffe weiter verbessern.
So fahren die neuen AIDA Schiffe auf einem Luftkissen, das den Treibstoffverbrauch deutlich verringert. „Wir haben jetzt schon Drei-Liter-Schiffe, verbrauchen also pro Passagier nur drei Liter Treibstoff auf hundert Kilometer“, sagte Michael Thamm. „Unsere neuen Schiffe schweben auf einem Luftblasen-Teppich. Das bedeutet weniger Reibung und noch geringeren Verbrauch.“
Neue AIDA Schiffe aus Japan fahren mit Dieselöl
Genauso wichtig: Schweröl ist für die neuen Schiffe kein Thema mehr – sie machen die AIDA Flotte künftig noch sauberer. „Wir werden mit dem ersten Schiff ganzjährig ab Deutschland fahren und setzen dann ausschließlich Dieselöl ein“, sagte Thamm. Möglich wird der Ganzjahres-Einsatz im Norden durch ein völlig neues Schiffs-Konzept, das speziell für die Witterungsbedingungen auf Nord- und Ostsee ausgelegt ist. Weitere Einzelheiten zu den Innovationen wird AIDA Cruises in den nächsten Wochen bekannt geben.
Die komplette Videobotschaft kann unter www.aida.de/presse abgerufen werden. Sein Umweltengagement dokumentiert AIDA Cruises transparent und für jeden nachprüfbar im jährlichen Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares auf www.aida.de/umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.